LBBW baut sich einen neuen Sitz am Mainzer Zollhafen

Die zentrale Eingangszone des Rheinkontors zur Rheinallee hin ist als Halle über die Höhe von zwei Geschossen geplant.
Quelle: LBBW
Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat ein Grundstück für ein 15.000 qm großes Bürohaus am Mainzer Zollhafen gekauft. 2020 sollen dort ihre in Mainz ansässigen Zweige unterkommen. Zugleich bestätigte die Bank den Verkauf ihres bisherigen wesentlich größeren Bürokomplexes im Stadtkern. MEHR

Gewos erwartet gedämpften Handel mit Wohnimmobilien

Womöglich bald Wohnbauland: Anbaufläche einer Gärtnerei in Bamberg.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose
Im vergangenen Jahr wurden hierzulande Wohn- und Gewerbeimmobilien für 225,4 Mrd. Euro gehandelt, meldet Gewos. Mit knapp 162 Mio. Euro entfiel der Großteil aufs Wohnsegment. Für das prognostiziert das Beratungsunternehmen einen gedämpften Anstieg. MEHR

ZIA präsentiert alte und neue Rezepte für mehr Klimaschutz

Geht es nach dem ZIA, wird der Klimaschutz im Gebäudesektor durch schnellere und mehr kleine und große Sanierungen vorangebracht.
Quelle: pixabay.com, Urheber: pixeltweaks
Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) hat seine im vergangenen Jahr angekündigten Alternativvorschläge für verbesserten Klimaschutz im Gebäudesektor vorgelegt. Damit soll der Ausstoß von Kohlendioxid bei Gebäuden um fast die Hälfte des für das Jahr 2014 errechneten Volumens verringert werden. Als wesentliche Rezepte empfiehlt der Lobbyverband steuerliche Förderungen, staatliche Zuschüsse, flexiblere Vorschriften und den Aufbau einer aussagekräftigen Datenerfassung. MEHR

Industria kommt über die Schwelle von 2 Mrd. Euro

Der Investment- und Immobilienmanager Industria Wohnen meldet, das verwaltete Vermögen habe erstmals die Schwelle von 2 Mrd. Euro überschritten. Damit werden mehr als 17.000 Wohnungen mit gut 1,2 Mio. qm Mietfläche gemanagt. Zum Vergleich: Zum Jahreswechsel 2016/2017... MEHR
Stuttgart Stuttgart: Zurich Gruppe kauft das CityPlaza
Amstelveen hausInvest verkauft leeres Konversionsobjekt in Amstelveen
Kiel Deutsche Asset One kauft 600 Wohnungen für Union Investment
Wien GBI verkauft Studentenwohnheim in Wien an Catella
München TGR Immobilien erwirbt Bürohaus in München
Magstadt Alpha Industrial kauft ein Logistikobjekt bei Stuttgart
Der geheimste Milliardendeal des Jahres
Düsseldorf Store des Tages: Vingino in Düsseldorf
Magdeburg Schönheitskur für Magdeburger Neustadt-Passage
Bochum Coresis kauft in Gelsenkirchen
Kafar Logistikentwickler P3 baut aus
Brunn am Gebirge FMZ SC 17 in Brunn ist vollvermietet

Dortmund: Räumung ist "unangemessen und ermessensfehlerhaft"

Rund 740 Menschen wohnen in dem Komplex Hannibal II im Dortmunder Vogelpothsweg 12-26.
Quelle: Stadt Dortmund, Urheber: Roland Gorecki
Am Freitagmorgen äußerte sich der Eigentümer des am Vortag in Dortmund geräumten Wohnkomplexes Hannibal II, die Berliner Gesellschaft Intown. Deren CEO Sascha Hettrich zeigte sich überrascht über die Räumung der Immobilie. MEHR

2017 werden weniger Fonds abgewickelt und mehr verlängert

Der europäische Fondsverband Inrev hat auch dieses Jahr die Investoren nach ihren Plänen für auslaufende Immobilienfonds befragt. Für 2017 fand sich erstmals seit langem eine Mehrheit für die Verlängerung der Fondslaufzeit. In den drei Vorjahren wurde mehrheitlich für eine... MEHR

Die Mietpreisbremse verstößt gegen die Verfassung

Die Mietpreisbremse landet möglicherweise vor dem Bundesverfassungsgericht.
Quelle: Fotolia.com, Urheber: Zerbor
Das Landgericht Berlin sieht in der Mietpreisbremse einen Verstoß gegen die Verfassung. Die Regelung des Bürgerlichen Gesetzbuchs sei nicht mit dem Gleichheitsgrundsatz aus Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG) vereinbar, meinen die Richter. MEHR

Deutschlands teuerste Wohnung ist in der Hafencity

Hamburg löst Berlin beim Spitzenpreis für eine Luxuswohnimmobilie ab. Im ersten Halbjahr 2017 wurde nach einer Analyse von Engel & Völkers die teuerste Wohnung Deutschlands in der Hafencity veräußert. Für ein Apartment sind 28.400 Euro/qm gezahlt worden. Im Berliner... MEHR

Eine böse Fee verzaubert den Potsdamer Platz

Das temporäre Kunstwerk Maleficent am Potsdamer Platz ist derzeit eine der größten Street-Art-Arbeiten in Berlin.
Quelle: creativedebuts, Urheber: Calum Hall
Einen "Hingucker" schaffen, der das Image als vielfältiges Quartier unterstützt und damit auch die Attraktivität der Immobilie steigert: Mit diesem Ziel hat das Quartiermanagement des Potsdamer Platzes in Berlin eine Fläche für eines der größten Streetart-Kunstwerke Berlins freigegeben. MEHR

DIA bildet zum Digitalisierungsmanager weiter

Die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA) an der Universität Freiburg bietet jetzt eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Digitalisierungsmanager an. Der erste Lehrgang seiner Art findet im Dezember 2017 statt. An sechs aufeinanderfolgenden Tagen werden die Teilnehmer im... MEHR

Bamberger Project-Gruppe mit neuer Führung

Wollen es künftig etwas gemütlicher angehen lassen: Wolfgang Dippold (links) und Jürgen Seeberger ziehen sich aus dem operativen Geschäft der Project-Gruppe zurück.
Quelle: Project
Wolfgang Dippold (56), Gründer und Vorstandschef der Bamberger Project Beteiligungen, wird Ende des Jahres die operative Führung des Unternehmens abgeben und in den Aufsichtsrat wechseln. Ein Nachfolger stehe bereits fest, so das Unternehmen. Dieser werde ab... MEHR