Grundsteuern in NRW und Hessen steigen weiter rasant

Für Eigenheimbesitzer und Mieter wird es bei der Grundsteuer wieder teurer - vor allem in Nordrhein-Westfalen und Hessen.
Bild: pixelio.de, Urheber: Hartmut910
Die Hebesätze der Grundsteuer B sind 2016 weiter deutlich gestiegen. Im Schnitt legte der Hebesatz laut einer Erhebung von EY um fünf auf 370 Punkte zu. Für den Anstieg verantwortlich sind zum Großteil drei Bundesländer. Spitzenreiter waren diesmal die Kommunen im Saarland.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite