Anleihen und regulierte AIF buhlen um Anlegergeld

Nach einer Erhebung von Scope Analysis wurden im vergangenen Jahr nur 24 regulierte geschlossene Publikums-AIF aufgelegt, aber immerhin 65 Vermögensanlagen wie Nachrangdarlehen, Genussrechte und Namensschuldverschreibungen ausgegeben. Das entsprach einem nummerischen Zuwachs bei den Vermögensanlagen gegenüber 2015 von 50%. Acht der 65 betrafen Immobilieninvestments. Aus der Sicht von Scope Analysis untermauert das Plus bei den kaum regulierten Vermögensanlagen, dass es weiterhin einen grauen Kapitalmarkt gebe.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite