Mipim Awards 2017: Die Gewinner

Bei der 27. Auflage der Mipim Awards holte das Berliner Wohnprojekt li01 den Preis in der Kategorie Wohnimmobilien. Die Siemens-Unternehmenszentrale, Kategorie Innovativ Green Buildings, ging leer aus.

Die Sieger der Mipim Awards 2017

Kategorie Gesundheitsimmobilien:
GAPS - New psychiatric hospital, Slagelse, Dänemark

Kategorie Hotels & Ferienanlagen:
Maison Albar Hotel Paris Céline, Paris, Frankreich

Kategorie Industrie- & Logistikimmobilien:
Nike European Logistics Campus, Ham, Belgien

Kategorie Innovative Green Buildings:
The Museu do Amanhã (Museum of Tomorrow), Rio de Janeiro, Brasilien

Kategorie Büro- und Geschäftsimmobilien:
Warsaw Spire, Warschau, Polen

Kategorie Revitalisierte Gebäude:
Chambon, Brüssel, Belgien

Kategorie Wohnimmobilien:
li01 - New construction of six apartment buildings, Liebigstrasse 1, Berlin, Deutschland

Kategorie Shoppingcenter:
Victoria Gate, Leeds, Großbritannien

Kategorie Stadterneuerungsprojekte:
(Projekt oder Bauabschnitt fertiggestellt 2016)
be-MINE, Beringen, Belgien

Kategorie Zukünftige Projekte:
(Baustart 2016 oder 2017, Gesamtfläche weniger als 150.000 qm)
China World Trade Center Phase 3C Development, Beijing, China

Kategorie Zukünftige Megaprojekte:
(Baustart 2016 oder 2017, Gesamtfläche größer als 150.000 qm)
Kashiwa-no-ha Smart City, Kashiwa City, Chiba, Japan

Special Jury Award:
Beyazit State Library, Istanbul, Türkei

Zurück zur Startseite