AEW kauft Flagshipstore in Paris

AEW hat für seinen 2015 aufgelegten Europe City Retail Fonds für 115 Mio. Euro ein Geschäftshaus in Pariser Toplage erworben. Verkäufer des Objekts auf der Champs-Élysées 102, das über rund 700 qm Einzelhandelsfläche verfügt, sind die internationalen Asset Manager Thor Equities und Invesco Real Estate. Sie hatten das Objekt nach Informationen des Fachmagazins PropertyEU erst vor 18 Monaten für rund 64 Mio. Euro gekauft. Das Gebäude beherbergte 20 Jahre lang, bis September 2015, die Pariser Nobeldisco Queen, die mittlerweile auf die gegenüberliegende Straßenseite gezogen ist. Als neuer Mieter steht seit Mitte Dezember 2016 die italienische Kosmetikkette Kiko Milano fest. Kiko betreibt bereits rund 150 Läden in Frankreich, davon rund ein Dutzend in Paris. Der neue Kiko-Flagshipstore wird jedoch laut der französischen Tageszeitung Le Figaro nicht vor Mitte 2018 eröffnen. Vorher wird das Gebäude im Inneren komplett umgebaut.

Zurück zur Startseite