EQT finanzierte Köln-Deal mit 138 Mio. Euro von der Aareal

Die Aareal Bank finanzierte den Erwerb von sieben Büroimmobilien im Technologiepark Köln durch EQT Real Estate im vergangenen Jahr. Die Bank steuerte als Arranger und alleiniger Lender 138 Mio. Euro zu der Transaktion bei. Die Kreditmarge der Aareal Bank soll laut Marktkreisen bei 200 Basispunkten gelegen haben. Der Wiesbadener Immobilienfinanzierer bestätigte den Deal an sich, mochte die Margenhöhe auf Nachfrage jedoch nicht kommentieren.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite