Johnsen-Quartier feiert Richtfest in Bremer Überseestadt

In dieser Woche wurde das Richtfest für das Johnsen-Quartier an der Hafenkante der Bremer Überseestadt gefeiert. In zehn Mehrfamilienhäusern entwickelt die Zeus Entwicklungsgesellschaft, Hamburg, für die Industria Wohnen, Frankfurt, auf einem 8.340 qm großen Grundstück 143 Mietwohnungen. Die Wohnfläche der 32 qm bis 118 qm großen Wohnungen summiert sich auf 10.500 qm. Mit der Vermietung der nach einem Entwurf der Hamburger Architekten Winking und Froh am Kommodore-Johnsen-Boulevard entstehenden Wohnungen ist das Bremer Unternehmen Robert C. Spies beauftragt.

Zurück zur Startseite