Fraport macht mehr Umsatz mit Immobilien

Fraport steigerte seinen Umsatz 2016 im Geschäftsfeld Retail & Real Estate um 1,2% auf 493,9 Mio. Euro. Die positive Entwicklung begründet der Betreiber des Frankfurter Flughafens u.a. mit Einnahmen aus Grundstücksverkäufen. Der Netto-Retail-Erlös pro Passagier ging dagegen von 3,62 Euro auf 3,49 Euro zurück. Reisende aus China, Russland und Japan hätten 2016 weniger ausgegeben. Das Ebitda im Geschäftsfeld fiel vor allem wegen eines gestiegenen Personalaufwands um 2,9% auf 368 Mio. Euro, das Ebit sank um 3,9% auf 283,6 Mio. Euro.

Zurück zur Startseite