Zahl der Baugenehmigungen in NRW um 19,3% gestiegen

Im vergangenen Jahr wurden in Nordrhein-Westfalen 65.552 Wohneinheiten genehmigt. Das enstpricht einem Plus von 19,3% gegenüber der Zahl aus dem Jahr 2015. Die teilt Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand vorläufiger Ergebnisse mit. Damit lag die Zahl der genehmigten Wohneinheiten erstmals seit dem Jahr 2000 wieder über 65.000. Am stärksten stiegen die in Mehrfamilienhäusern genehmigten Wohneinheiten (+22,2%) sowie der Anstieg der zum Bau freigegebenen Wohnungen in Zweifamilienhäusern auf 4.116 Wohnungen (+12,4%). Die regionalen Ergebnisse werden die NRW-Statistiker voraussichtlich Mitte April veröffentlichen können.

Zurück zur Startseite