Boutique-Hotel für Naumburg

Neueröffnung. Nach langem Leerstand wurde in der Steinstraße der Gasthof Zufriedenheit wieder zum Leben erweckt. Mit ihm verfügt die Domstadt nun über ein Hotel für gehobene Ansprüche.

Naumburg. Hoteleröffnungen sind in Sachsen-Anhalt nicht gerade an der Tagesordnung, Innovationen nicht unbedingt zu erwarten. Jetzt aber hat sich etwas getan, eine Neueröffnung in Naumburg an der Saale, die durchaus aufhorchen lässt: der Gasthof Zufriedenheit ist hier entstanden, ein Boutique-Hotel mit Designcharakter, das gehobenen Ansprüchen genügt.

Bereits seit 1853 existiert der Gasthof Zufriedenheit in Naumburg, der zu DDR-Zeiten als Sitz der FDJ-Kreisleitung, später als Puppentheater und als Sparkasse genutzt wurde. Es folgte ein zehnjähriger Leerstand, bis der Hamburger Unternehmer Andreas Zielke mit seiner Frau kam, sich in das als Denkmal ausgewiesene Haus – damals eine Ruine -- nebst Nachbarhaus verguckte und es kaufte.

Ihr Plan war es, das Haus zu restaurieren und zum Hotel zu machen. Doch die Hamburger hatten die Rechnung ohne den Verfall gemacht. „Die Gebäude waren einfach nicht mehr zu retten", so Architekt Martin Lehmann vom Büro Gestaltungswerk in Berlin. In Absprache mit der Stadt wurden daher die Gemäuer abgerissen und von der Fassade her fast originalgetreu wieder aufgebaut. „Ein alter Gewölbekeller musste zur Stabilisierung zugegossen werden", so Lehmann. In den Giebel wurde der Deckel eines alten, dort gefundenen Weinfasses integriert. Modern nun die Technik mit Blockheizkraftwerk und Fußbodenheizung.

Anderthalb Jahre später jetzt die offizielle Eröffnung, an der auch Markus Otto Graf, vormals Direktor des ehemaligen Luxushotels Brandenburger Hof in Berlin, mit seiner Branchen-Expertise beteiligt war. Schmuck, aber nicht übertrieben kommt das kleine Hotel mit zwölf Zimmern und fünf Suiten daher. Die Lobby ist offen gestaltet. Es gibt eine Lounge mit Couch-Ecke, einen Bücherschrank, einen mediterranen Innenhof und einen Tagungsraum. Blickfang im Restaurant samt Weinstube ist ein Ölgemälde des deutschen Malers Christopher Lehmpfuhl, das eigens für den Gasthof angefertigt wurde und die Silhouette von Naumburg zeigt. Am Herd steht Robert Klaus, gebürtiger Bautzener, der sich vom Schwarzwald aus auf den Weg machte, und nun hier im südlichen Sachsen-Anhalt eine ehrliche, frische Küche auch für die Naumburger anbietet, zu Preisen zwischen 18 und 29 Euro. „Zu Besuch bei guten Freunden" nennen Markus Otto Graf und die Zielkes, die als Gastgeber fungieren, den Geist, der von nun an an der Weinstraße Saale-Unstrut weht und selbstredend mit Rebsäften aus dieser Region auch den ursprünglichen Gasthofcharakter wiederbelebt.


Gasthof Zufriedenheit

Eröffnung: 1. März

Betreiber: Gasthof Zufriedenheit Betriebsgesellschaft mbH

Geschäftsführer: Andreas Zielke

Küchenchef: Robert Klaus

Zimmer: 17, davon fünf Suiten

Preise: Zimmer ab 105 Euro, Junior-Suiten ab 195 Euro

Kontakt: Steinweg 26

06618 Naumburg (Saale)

Zurück zur Startseite