Führungskräfte können konzentrierter arbeiten

Führungskräfte arbeiten viel häufiger in einem Einzelbüro als der gemeine Mitarbeiter. Wie eine weltweite Arbeitsplatzstudie des US-Büromöbelherstellers Steelcase und des Ipsos Instituts mit rund 12.500 Teilnehmern in 17 Ländern zutage gefördert hat, kommen 58% der Entscheidungsträger, aber nur 21% der normalen Arbeitnehmer in den Genuss eigener vier Wände. Diese traditionelle Aufteilung von Büroflächen ist womöglich auch ein Grund dafür, dass sich die Vertreter der Chefetage am Arbeitsplatz besser konzentrieren können als Otto-Normal-Angestellte: Während drei von vier (76%) Führungskräften für die Studie zu Protokoll gaben, dass es ihnen leicht falle, konzentriert zu arbeiten, sagten das nur zwei von drei (64%) der übrigen Mitarbeiter von sich. Und die Aussage, sie könnten in ihrem Büro ungestört arbeiten, bejahten 69% der Führungskräfte, aber nur 57% der ausführenden Angestellten.

Zurück zur Startseite