thyssenkrupp mietet 12.200 qm in Essen

thyssenkrupp hat in der Büroimmobilie RellingHaus am Essener Hauptbahnhof 12.200 qm Fläche gemietet. Der Deal, der bereits im ersten Quartal 2017 über die Bühne ging, war der bislang größte Abschluss dieses Jahres auf dem Essener Büromarkt. Mit der Unterschrift erzielt der Eigentümer der rund 55.800 qm Mietfläche zählenden Immobilie, Union Investment, deren Vollermietung. thyssenkrupp wird die Mietflächen im Herbst beziehen. Ein weiterer Großmieter in dem Objekt ist Evonik. Während Evonik mit den Häusern 5-11 vier Einheiten nutzt, wird thyssenkrupp die Häuser 1 und 3 beziehen. Ursprünglich wurde das RellingHaus im Jahr 1999 als Sitz der Ruhrkohle AG fertiggestellt. Union Investment führt das RellingHaus seit dem Jahr 2004 im Bestand ihres durch die Volks- und Raiffeisenbanken vertriebenen offenen Immobilienfonds UniImmo: Global.

Zurück zur Startseite