Streit um Berliner Dragoner-Areal scheint beigelegt

Egal wer die Schlacht um das Dragoner-Areal gewinnt: Die Tage der kleinen Schrauber sind gezählt.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Gerda Gericke
Das Land Berlin bekommt das Dragoner-Areal nach jahrelangem erbitterten Streit zwischen Bund und Land dem Vernehmen nach jetzt kostenlos übereignet. Dieser Deal um das letzte große Baugrundstück im Berliner Stadtteil Kreuzberg ist Bestandteil des Hauptstadtvertrags, den Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäubel (CDU) in gut zwei Wochen unterschreiben wollen.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite