Indirekte Immobilienanlagen boomen

Den "üblichen Rekordstart" ins Jahr könne man auch 2017 vermelden, heißt es lapidar bei Barkow Consulting über die Zuflüsse für indirekte Immobilienanlagen im 1. Quartal 2017. In Summe haben offene und geschlossene Fonds sowie Immobilienaktien netto 6,9 Mrd. Euro eingesammelt - 18% mehr als im 1. Quartal 2016 und so viel wie in keinem Auftaktquartal seit der Finanzkrise,...

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite