Helma besorgt sich 27 Mio. Euro zu 2,69% p.a.

Der börsennotierte Wohnungsbauer Helma hat bei institutionellen Investoren ein Schuldscheindarlehen über 27 Mio. Euro platziert. Es besteht aus zwei festverzinslichen Tranchen mit Laufzeiten von fünf und sieben Jahren. Helma konnte bei der Platzierung einen Kupon am unteren Ende der Preisspanne durchsetzen und zahlt nun einen gewichteten Zinssatz von 2,69% p.a. Das Geld dient zur Wachstumsfinanzierung der Helma Wohnungsbau GmbH, als Garant fungiert die Helma Eigenheimbau AG.

Zurück zur Startseite