Schweizer verkaufen ihr Deutschlandportfolio

Die Schweizer Züblin Immobilien Holding hat ihr gesamtes Deutschlandportfolio ins Schaufenster gestellt. Es handelt sich um elf Büro- und ein Einzelhandelsgebäude, deren gesamten Marktwert Züblin auf knapp 150 Mio. Euro veranschlagt. Die Objekte befinden sich in Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden, Düsseldorf, Dortmund, Witten, München-Germering und Marl. "Es ist zu erwarten, dass der Verkaufspreis um ca. 12 Mio. Euro höher als die vorliegenden Bewertungen ausfallen wird", kommentiert das Management den Verkaufsprozess. "Die hohe Nachfrage nach Büroimmobilien in guter Lage mit niedriger Leerstandsquote schafft in Deutschland einen ausgeprägten Verkäufermarkt." Die durchschnittliche Leerstandsquote des Züblin-Portfolios liegt bei 12,1%. Mit dem Verkauf ist Colliers International exklusiv mandatiert.

Zurück zur Startseite