Sozialwohnungsbau deckt noch immer nicht den Bedarf

Der Neubau von geförderten Wohnungen gehört zu den zentralen Aufgaben einer künftigen Regierung. Die Frage ist, mit welchen Mitteln?
Quelle: istockphoto.com, Urheber: elxeneize
Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 24.550 neue Sozialwohnungen gebaut. Das sind zwar rund 70% mehr als im Vorjahr. Aber bei weitem noch nicht genug, sagte Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) und wirft indirekt den Ländern vor, mit den Fördermitteln des Bundes zu wenig auf diesem Sektor zu leisten.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite