Baustart für Teilchenbeschleuniger in Darmstadt

Das wohl größte und teuerste Bauprojekt, das Darmstadt auf lange Sicht erleben wird, hat mit dem offiziellen Spatenstich begonnen: Seit wenigen Tagen laufen die Tiefbauarbeiten für den Teilchenbeschleuniger Fair im Norden der Stadt. Ein Verbund von Forschungsgesellschaften aus neun Ländern lässt dort auf einem rund 20 ha großen Gelände für fast 1,4 Mrd. Euro eine Anlage errichten, die Atome nahezu auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen kann.

Die dadurch möglichen Experimente sollen die Erforschung kleinster Elementarteilchen voranbringen und Grundlagen sowohl für Erkenntnisse über das Weltall als auch für die Materialforschung liefern. Bis die Anlage 2022 teilweise und 2025 ganz in Betrieb gehen kann, müssen rund 2 Mio. Kubikmeter Erde bewegt sowie 600.000 Kubikmeter Beton und 65.000 t Stahl verbaut werden.

Zurück zur Startseite