BGH streicht Bearbeitungsgebühr für gewerbliche Kredite

Projektentwicklungen kosten Geld. Wer dafür einen Kredit braucht, zahlt künftig unter bestimmten Bedingungen kein Bearbeitungsentgelt mehr an die Bank.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat formularmäßig vereinbarte Bearbeitungsentgelte für gewerbliche Kredite gekippt. Pech für die Banken, gut für Immobilienunternehmen. Sie dürfen dank der Hartnäckigkeit eines Projektentwicklers und eines Investors auf Rückzahlung von Gebühren hoffen.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite