Top-Arbeitgeber Platz 6: BNPPRE

Tino Benker-Schwuchow, Head of HR.
Quelle: BNP Paribas Real Estate, Urheber: Studioline Frankfurt

BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) berät im Bereich Transaction Kunden in Vermietungs- und Investmentfragen in den Segmenten Büro, Industrie, Logistik, Retail, Hotel sowie Wohn-Investments. Aktiv sind wir auch im Property-Management, Consulting and Valuation sowie im Investment- Management. Wir bieten Bewerbern verschiedene Einstiegsmöglichkeiten in allen Geschäftsbereichen: So fördern wir Berufseinsteiger und Absolventen als Junior oder im Rahmen eines Traineeprogramms im Investment-Management. Zudem bieten wir ein Duales Studium im PropertyManagement und im Bereich Transaction an. Und wir bilden an acht Standorten selbst aus, jedes Jahr etwa 18 Auszubildende sowie neun duale Studenten.

Bei uns sind motivierte Persönlichkeiten, die Theorie und Praxis nahtlos miteinander verknüpfen können, willkommen. Wir suchen Kolleginnen und Kollegen mit einem immobilienbezogenen, wirtschaftswissenschaftlichen oder technischen Studienabschluss, z.B. Immobilienmanagement, Wirtschaftsingenieurswesen, Facility-Management, Geografie oder Betriebs-/Volkswirtschaftslehre. Darüber hinaus sind wir auch an Quereinsteigern interessiert. Unsere Berufe sind so vielfältig wie die Immobilienbranche selbst, deshalb begegnen wir komplexen Herausforderungen mit höchster Motivation, geballtem Fachwissen und interdisziplinären Lösungen. Neben fachlichen Qualifikationen sind uns persönliche Stärken wichtig: Teamarbeit, Kundenorientierung und Neugier sind für uns zentral. Wer bei uns starten möchte, findet alle Stellenangebote auf unserer Karriereseite. Es lohnt sich auch dann eine Bewerbung, wenn keine passende Stellenanzeige ausgeschrieben ist, denn wir besetzen viele Positionen auch über Initiativbewerbungen.

Tino Benker-Schwuchow, Head of HR.


Lesen Sie das vollständige Top-Arbeitgeber-Ranking 2017 im Artikel "Zum König gewählt".


Was Kandidaten mitbringen und draufhaben müssen

"Unsere Berufe sind so vielfältig wie die Immobilienbranche selbst", schreibt einer der hier versammelten Personalchefs. Kaufleute und Techniker, Stadtplaner und Geografen, Wirtschaftsingenieure und -wissenschaftler, vom klassischen BWLer mit Immobilienschwerpunkt ganz zu schweigen - kaum einer, der keinen Platz in der Immobilienwirtschaft findet, wenn er denn auch die nötigen Soft Skills mitbringt. Welche das sind und wie viele und was für Jobs die Unternehmen, die im diesjährigen IZ-Arbeitgeberranking die Ränge vier bis zehn belegen, aktuell für Studenten und Absolventen, Einsteiger und Trainees in der Schublade haben, lesen Sie auf dieser Seite. Wer sich für die drei Top-Arbeitgeber 2017 interessiert, findet die entsprechenden Antworten auf der Seite gegenüber.

Zurück zur Startseite