Heico hilft bei Auflage von neuem Handelsfonds

Der Immobiliendienstleister Heico Group hat eine deutsche Versicherung bei der Auflage eines Fonds beraten, der in den kommenden zwei Jahren rund 100 Mio. Euro in Handelsimmobilien investieren wird. Im Anlagefokus stehen kleinere Handelsimmobilien mit Grundversorgungscharakter wie Supermärkte, Discounter, SB-Warenhäuser sowie kleine Fachmarktzentren mit Lebensmittelhändlern als Ankermieter. Das Ankaufvolumen soll je Objekt zwischen 2 Mio. und 20 Mio. Euro betragen. Der AIF wurde als Individualfonds nach Luxemburger Recht aufgelegt. Die ersten Objekte sollen bereits im August in das Fondsvermögen übergehen.

Zurück zur Startseite