Invesco legt offenen Hotelfonds auf

Der Investmentmanager Invesco Real Estate hat seinen dritten Hotelfonds aufgelegt. Anders als die beiden Vorgängerprodukte ist es ein offener Fonds. Gesucht werden Hotels des mittleren Marktsegments in zentralen Lagen europäischer Städte (ohne UK). Das Startportfolio soll vier Hotelimmobilien in den Niederlanden und Deutschland umfassen, etwa 200 Mio. Euro kosten und in den kommenden Wochen erworben werden. Dafür liegen Kapitalzusagen von zehn institutionellen Investoren aus Deutschland und den USA vor, die sich auf 179,5 Mio. Euro summieren. Invesco peilt an, in den ersten zwei Jahren nach Fondsstart etwa 500 Mio. Euro zu investieren. Investoren wird eine Bruttoertragsrendite von jährlich 6% bis 7% in Aussicht gestellt. Mit dem zweiten Fonds sei die angestrebte Netto-IRR-Rendite von 12% übertroffen worden, heißt es.

Zurück zur Startseite