Weniger Ladenfläche in Innenstädten vermietet

Kurfürstendamm in Berlin.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

In deutschen Innenstädten sind im ersten Halbjahr 2017 weniger Ladenflächen vermietet worden. Nach Angaben des Maklerunternehmens BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) wurden Mietverträge über insgesamt 314.000 qm abgeschlossen, 12% weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der fünfjährige Durchschnitt für erste Halbjahre wurde um 19% verfehlt.

Insgesamt erfasste BNPPRE 638 Mietverträge. Davon entfiel rund ein Viertel auf die Modebranche und 100 auf Gastronomieunternehmen. Bei den Textilern zeigten sich H&M, Only, Vero Moda, TK Maxx und Hunkemöller abschlussfreudig, in der Bewirtungsbranche L'Osteria, coa, dean & david, Gregory's Coffee, Subway und La Carotte. Neu auf der Nachfrageseite ist u.a. der Filialist Elanza des belgischen Textilkonzerns Vegotex.

Zurück zur Startseite