vdp-Immobilienpreisindex zeigt weiter aufwärts

Der transaktionsbasierte vdp-Immobilienpreisindex zeigt per Ende Juni 2017 einen Einjahresanstieg von 5,9%. Die Durchschnittspreise für Wohnimmobilien zogen dabei um 6% an, die Gewerbeimmobilienpreise um 5,5%. Bei den Wohnungen waren es die von Investoren bevorzugten Mehrfamilienhäuser, die die höchste Steigerungsrate zeigten (6,7%); selbst genutztes Wohneigentum legte um 5,3% zu. Im Gewerbeimmobilienbereich verteuerten sich die Bürohäuser besonders stark (7,5%), während die Entwicklung bei Einzelhandelsobjekten im Jahresvergleich flach blieb (1,5%).

Zurück zur Startseite