In NRW und Hessen steigt die Grundsteuer immer weiter

Wohnen wird nicht nur wegen steigender Mieten teurer, auch die Grundsteuer steigt und steigt.
Quelle: pixelio.de, Urheber: Hartmut910
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat erneut die Hebesätze der Grundsteuer B in allen deutschen Kommunen ab 20.000 Einwohnern untersucht. Im Schnitt ist der Hebesatz um sechs auf 534 Punkte gestiegen. In der Spitzengruppe finden sich dabei wie so oft in den vergangenen Jahren Nordrhein-Westfalen und Hessen, Spitzenreiter ist diesmal allerdings Schleswig-Holstein.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite