Miriam Beul ist Immobilienjournalistin des Jahres

Die Immobilienjournalistin Miriam Beul hat den diesjährigen "Journalistenpreis der deutschen Immobilienwirtschaft" erhalten. Der von der Wissenschaftlichen Vereinigung zur Förderung des Immobilienjournalismus ausgeschriebene Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Er wurde dieses Jahr zum 17. Mal vergeben. Erstmalig vergeben hat die Vereinigung einen weiteren Preis für den "besten immobilienwirtschaftlichen Beitrag des Jahres" (Preisgeld: 1.000 Euro), und zwar an Christian Kirchner für seinen Beitrag zur Eigenheimfinanzierung im Wirtschaftsmagazin Capital. Aus den Reihen der Immobilien Zeitung (IZ) haben bislang Monika Leykam, der langjährige IZ-Mitarbeiter Christian Hunziker, Chefredakteur Thomas Porten und IZ-Korrespondentin Gerda Gericke den Journalistenpreis der deutschen Immobilienwirtschaft bekommen.

Zurück zur Startseite