Offenbacher Immobilienmarkt mit Rekord beim Geldumsatz

Das Neubaugebiet Hafen Offenbach.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Der Geldumsatz hat am Offenbacher Immobilienmarkt im vergangenen Jahr mit 623 Mio. Euro einen neuen Rekordwert erreicht. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg um rund 8%. Die Zahl der Immobilienverkäufe im Stadtgebiet sank hingegen um 8% auf 1.336 Transaktionen. Gleichzeitig nahm der Flächenumsatz um 5% auf 41,4 ha ab.

Die Zahlen hat der zuständige Gutachterausschuss für Immobilienwerte ermittelt. Er erfasste den Verkauf unbebauter und bebauter Grundstücke sowie von Wohnungs- und Teileigentum. Während z.B. die durchschnittlichen Bodenpreise für unbebaute Grundstücke für den Geschosswohnungsbau von 560 Euro/qm auf 540 Euro/qm nachgaben, stiegen sie beim individuellen Wohnungsbau von 390 Euro/qm auf 420 Euro/qm.

Zurück zur Startseite