alstria verkauft drei Immobilien

alstria Office hat sich von drei nicht strategischen Objekten im Gesamtwert von 44,3 Mio. Euro und Jahresmieteinnahmen von 3,6 Mio. Euro getrennt und dabei Erlöse um 3,5% über Buchwert erzielt. Zwei Logistikimmobilien in Bruchsal (Vichystr. 7-9, 22.700 qm) und Ludwigsburg (Carl-Benz-Str. 15, 32.600 qm) gingen für zusammen 33,5 Mio. Euro an den RLI Logistics Fund II - es sind die ersten Objekte des im Mai aufgelegten Spezialfonds. Der Verkaufsprozess wurde von BNP Paribas Real Estate gesteuert. Die Vermietungsquote in der Vichystraße liegt bei 88%, Hauptmieter sind Esperia Logistics und Trans-o-flex. Die Ludwigsburger Immobilie ist zu 95% belegt, überwiegend an DPD GeoPost und TNT Innight. Für 10,8 Mio. Euro ging als drittes Objekt ein Bürohaus in Detmold, Doktorweg 2-4 aus der alstria-Bilanz. Immoraum vermittelte diese Transaktion.

Zurück zur Startseite