Gramercy Europe legt dritten Fonds auf

Der Logistikimmobilienspezialist Gramercy Europe hat für seinen Fonds Gramercy Property Europe III binnen zwei Monaten 260 Mio. Euro Eigenkapital bei institutionellen Investoren eingesammelt. Einschließlich Krediten besitzt er dadurch eine Kaufkraft von 650 Mio. Euro. Wie schon die Vorgängerprodukte legt der Logistikfonds seinen Investitionsschwerpunkt auf Deutschland, Frankreich, die Niederlande und Spanien. Neu ist, dass Gramercy jetzt auch kürzere Mietvertragslaufzeiten und mehr Asset-Management-Bedarf einkaufen wird. Es ist ein Neubeginn der Unternehmensaktivitäten seit dem Großverkauf im Sommer - damals wurden alle Immobilien des Vorgängerfonds für gut 1 Mrd. Euro in einem Schwung an AXA IM Real Assets verkauft.

Zurück zur Startseite