Weissenhaus zapft erneut die Crowd an

Jan Henric Buettner, Eigentümer des Luxusresorts Weissenhaus an der Ostseeküste in Ostholstein, wird zum Wiederholungstäter. Nachdem er für den Ausbau der Schlosshotelanlage 2014 und 2015 bereits 7,5 Mio. Euro Schwarmgelder eingesammelt hatte - damals das größte Crowdinvestingprojekt in Europa -, zapft er nun erneut die Crowd an. Für Erweiterungsbauten will er dieses Mal 2 Mio. Euro einwerben. Wie zur Premiere läuft die Platzierung über die Plattform Companisto. Und wie damals investieren die Anleger per Nachrangdarlehen. Über die Laufzeit von vier Jahren werden ihnen 4,5% Zinsen p.a. versprochen.

Mit dem Geld sollen fünf Gebäude mit insgesamt maximal 35 Einzelapartments mit je ca. 90 qm Wohnfläche gebaut werden, die Buettner an betuchte Privatleute verkaufen möchte. Insgesamt fließen rund 15 Mio. Euro in das Projekt, das 2020 abgeschlossen sein soll. Ab dem Frühjahr 2018 startet die Vermarktung der Einheiten.

Zurück zur Startseite