Sendlinger Straße in München bleibt Fußgängerzone

Seit Juli 2016 ist der südliche Teil der Sendlinger Straße testweise eine Fußgängerzone. Nun soll die Straße dauerhaft umgestaltet werden.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Erst war es nur ein Experiment, nun bleibt die Sendlinger Straße in der Münchner Innenstadt dauerhaft für den Autoverkehr gesperrt. Nach der einjährigen Testphase und der Befragung von Anwohnern und Gewerbetreibenden in der Straße und im Hackenviertel beschloss der Planungsausschuss, die Straße zur Fußgängerzone umzugestalten.

Ob die Eigentümer der Immobilien etwas davon haben, bleibt abzuwarten. Der Münchner Gutachterausschuss konnte bisher noch keine überdurchschnittlichen Preissteigerungen bei den Bodenrichtwerten zwischen Rindermarkt und Sendlinger Tor feststellen. Derzeit liegt der Bodenrichtwert bei rund 12.000 Euro/qm Geschossfläche. Auch die Mieten entwickelten sich bisher nicht auffallend nach oben.

Zurück zur Startseite