Frankfurter Gericht ermöglicht Klagen in englischer Sprache

Das Landgericht Frankfurt plant die Einrichtung einer englischsprachigen Kammer für Handelssachen. Sie soll auch Streitigkeiten zwischen Immobilienunternehmen sowie Bauverfahren verhandeln. Es ist vorgesehen, dass die Kammer zum Jahresanfang 2018 ihre Arbeit aufnimmt. Bedingung für die Verhandlung auf Englisch ist, dass eine Partei dies beantragt und die andere...

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite