Das Kölner Wohnbündnis wurde unterzeichnet

Gestern unterzeichnete die Wohnimmobilienbranche und die Stadt Köln nach mehrjähriger Planung das Kölner Wohnbündnis. Neben der Stadt, vertreten durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker, setzten Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Kölner Wohnungsunternehmen (köln ag), die Wohnungsbau Initiative Köln (WIK), der Kölner Haus- und Grundbesitzerverein von 1888 (Haus und Grund), der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, Landesverband Nordrhein-Westfalen, sowie der Verband der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen ihre Unterschrift unter den Beschluss. Er gilt bis 2030 und soll regeln, wie sich die einzelnen Beteiligten künftig einbringen, um "den Wohnstandort Köln zu stärken und zu profilieren". Das Wohnbündnis ist aus dem am 11. Februar 2014 vom Rat der Stadt Köln beschlossenen Stadtentwicklungskonzept Wohnen hervorgegangen. Mit dem Bündnis sollen die Schaffung von Wohnraum und -quartieren, die Infrastruktur, die demografischen Veränderungen und der Klimaschutz koordiniert werden.

Zurück zur Startseite