Westeuropa: Centerindustrie setzt auf Erweiterungen

Modell einer Mega-Mall auf der Mapic 2015.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Von der zurzeit in Westeuropa entstehenden neuen Verkaufsfläche in Einkaufszentren entfallen rund 20% auf Erweiterungen bestehender Center. Diese Zahl nennt das Maklerunternehmen CBRE. "Gerade in Deutschland stehen Erweiterungen und Neupositionierungen im Fokus der Eigentümer", erklärt Jan Schönherr, Co-Head of Retail Investment bei CBRE in Deutschland. In der Bundesrepublik befinden sich rund 200.000 qm Fläche in der Entwicklung, deutlich weniger als in England (460.000 qm) und Frankreich (409.000 qm).

Von den rund 1 Mio. qm neuer Verkaufsfläche in Einkaufszentren, die in den ersten sechs Monaten 2017 in Europa, dem Nahen Osten und Afrika auf den Markt kamen, entfielen rund 50% auf die Türkei, die Vereinigten Arabischen Emirate und Russland.

Zurück zur Startseite