Dr.-Peters-Chef Gehling baut verstärkt auf Immobilien

Dr.-Peters-Chef Anselm Gehling mag zwar Immobilien, aber nicht für Kaufpreisfaktor 20, 30 oder gar 45.
Quelle: Dr. Peters Group
Anselm Gehling, der Chef des Dortmunder Asset-Managers Dr. Peters, will in den nächsten drei, vier Jahren bis zu 350 Mio. Euro in deutsche Immobilien investieren. Damit würde der Bestand von zurzeit 255 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Die Pläne dienen nicht nur dazu, an die große alte Tradition mit geschlossenen Publikumsfonds anzuknüpfen, sondern auch Immobilien für institutionelle Investoren zu orten und zu erwerben. Die können aus Deutschland sein, aus Großbritannien oder Südkorea.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite