Nordic Capital Fund VIII übernimmt Alloheim

Der auf Jersey registrierte Nordic Capital Fund VIII des Private-Equity-Investors Nordic Capital hat den deutschen Pflegeheimbetreiber Alloheim erworben. Er gehörte bislang dem US-amerikanischen Private-Equity-Riesen Carlyle. Alloheim betreibt hierzulande - einschließlich zehn Häusern, die sich im Bau befinden - mehr als 170 Pflegeheime. Hinzu kommen 52 Einrichtungen für Betreutes Wohnen und 17 ambulante Dienste. Bei weniger als 10% der geführten Einrichtungen ist Alloheim auch Eigentümer der Immobilien. Der Alloheim-Bestand umfasst rund 20.000 Betten, davon 18.000 in stationären Pflegeeinrichtungen und etwa 2.000 für Betreutes Wohnen. Das Unternehmen beschäftigt rund 14.500 Mitarbeiter. Zum Kaufpreis verlautete nichts, im Vorfeld war Alloheim von Experten auf mehr als 1 Mrd. Euro taxiert worden.

Der Nordic Capital Fund wurde 2013 aufgelegt und hat Eigenkapitalzusagen von rund 3,5 Mrd. Euro. Er investiert unter anderem in Unternehmen aus dem Healthcare-Sektor. Gekauft wird bevorzugt in Nordeuropa, Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Ausnahmefällen auch jenseits davon. Hauptkapitalgeber sind Pensions- und Staatsfonds. Die Investoren kommen zur Hälfte aus Nordamerika, zu gut einem Viertel aus Nah- und Fernost sowie zu knapp einem Viertel aus Europa.

Zurück zur Startseite