Savills vermittelt mit Workthere Coworkingflächen

Das Maklerhaus Savills hat seine Coworkingplattform Workthere von Großbritannien nach Deutschland geholt. Seit wenigen Tagen ist die Adresse workthere.de freigeschaltet. Sie sammelt Angebote für Coworkingeinheiten und Untervermietung von Büros an den wichtigsten deutschen Märkten. Auf der Seite der Flächennutzer sieht Savills vor allem Start-ups als Zielgruppe, aber auch Mittelständler und große Firmen, die kurzfristig zusätzlichen Büroraum benötigen.

Zudem soll die Plattform auch als eine Art Beratungstool für das Maklerhaus funktionieren. "Wir wollen besser verstehen, wie der relativ neue Markt für Coworking funktioniert, an welchen Standorten welche Angebote gefragt sind, welche Bedürfnisse die Nutzer haben und welche Kapazitäten zur Verfügung stehen", sagt Marcus Mornhart, Managing Director bei Savills. Für Anbieter von Flächen ist die Präsentation auf der Plattform kostenlos. Bei erfolgreicher Vermittlung fällt eine Gebühr von 10% der Erstjahresmiete an. Zum Plattformstart waren auf der deutschen Workthere-Version rund 60 Angebote verfügbar. Bis zum Jahresende sollen es rund 100 werden.

Zurück zur Startseite