GLP packt Gazeley-Portfolio in zwei Logistikfonds

Stand des Projektentwicklers Gazeley auf der Münchner Logistikmesse.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

GLP hat die Übernahme des Logistikentwicklers IDI Gazeley abgeschlossen. Der Konzern aus Singapur legt wie angekündigt das rund 2,4 Mrd. Euro schwere Portfolio der neuen Tochter in zwei Fonds für institutionelle Anleger.

Im Oktober hatten sich GLP und Brookfield Property Partners über den Verkauf von IDI Gazeley geeinigt. Der Konzern aus Singapur legte nach eigenen Angaben rund 2,4 Mrd. Euro auf den Tisch. Mit der Übernahme betrat GLP den europäischen Markt.

Jetzt hat GLP zwei neue Fonds für institutionelle Anleger gegründet. Der erste Fonds GLP Europe Income Partners I (GLP EIP I) umfasst ein Portfolio von 1,7 Mrd. Euro Betriebsvermögen von Gazeley in den europäischen Schlüsselmärkten Großbritannien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Der zweite Fonds GLP Europe Development Partners I (GLP EDP I) ist ein Entwicklungsvorhaben, das bei vollem Investitionsvolumen voraussichtlich 1,7 Mrd. Euro erreichen wird. GLP EDP I liegen Landbanks zugrunde, die eine bebaubare Fläche von 1,4 Mio. qm umfassen.

Die Nachfrage institutioneller Investoren nach einer Partnerschaft mit GLP in Europa übersteige den für Anleger zur Verfügung stehenden Betrag, teilt GLP mit. Zu den Interessenten zählen führende globale Kapitalanleger, darunter Staatsfonds, Pensionspläne und Finanzinstitute.

Vor allem in Großbritannien ist Gazeley präsent

Mit den beiden neuen Fonds erhöht GLP die Größe der Managementplattform um 3,4 Mrd. Euro auf 36 Mrd. Euro. Im Gesamtpaket von Gazeley enthalten waren rund 3 Mio. qm Fläche, die in den Schlüsselmärkten Europas liegen. Vor allem in Großbritannien ist Gazeley präsent: 57% der Fläche hat der Entwickler und Investor auf der britischen Insel gebaut. Deutschland liegt mit einer Quote von 25% auf Rang zwei deutlich vor Frankreich mit 14% und den Niederlanden mit einem Anteil von 4%.

Rund 1,6 Mio. qm der übernommenen Logistikfläche sind schon fertig gebaut und laut GLP zu 98% vermietet. Die durchschnittliche Laufzeit der Mietverträge liegt bei neun Jahren. Hinzu kommt eine Entwicklungspipeline von etwa 1,4 Mio. qm. Knapp 60% der Gebäude im Portfolio wurden in den vergangenen fünf Jahren entwickelt. GLP kündigt an, Marke und Management behalten zu wollen.

Die deutsche Tochter sitzt in Frankfurt. Nach eigenen Angaben hat Gazeley hierzulande rund 660.000 qm Fläche entwickelt und 28 Logistikanlagen im Management. In der Rangliste der aktivsten Projektentwickler von bulwiengesa steht IDI Gazeley mit rund 235.500 qm geschaffener Fläche im Zeitraum von 2012 bis 2016 auf Rang 13.

Zurück zur Startseite