Signa tut sich mit Intersport zusammen

Das Immobilien- und Handelsunternehmen Signa arbeitet ab sofort mit dem Sportfachhändler Intersport zusammen. Die Kooperation beginnt damit, dass die Signa-Tochtergesellschaft Karstadt Sports (28 Filialen in Deutschland) ihr Rechnungswesen für die Beschaffung (Zentralregulierung) über Intersport (1.500 Geschäfte in Deutschland) laufen lässt. Künftig sei aber eine Bündelung der Interessen "auf dem deutschen und auch internationalen Beschaffungsmarkt" vorgesehen, heißt es von den Unternehmen.

Zurück zur Startseite