CA Immo schafft 30% Wertsteigerung binnen 12 Monaten

Die österreichisch-deutsche CA Immo hat 2017 Immobilien für 370 Mio. Euro verkauft und dabei Erlöse von durchschnittlich 10% über Buchwert realisiert. Diese Buchwerte waren im Jahresverlauf 2017 zuvor bereits durch Aufwertungen um 50 Mio. Euro gestiegen. Das entspricht einer Wertsteigerung der Objekte zwischen Januar und Dezember 2017 in Höhe von ca. 30%. Der größte Verkauf war der Frankfurter Tower 185 für 775 Mio. Euro an Deka Immobilien, an dem CA Immo rund ein Drittel der Anteile hielt. Als profitabelsten Deal bezeichnet der Konzern das Büro- und Geschäftshaus Lietzenburger Straße 75 in Berlin, das im 2. Quartal 2017 von Swiss Life Asset Managers erworben wurde. Die Verkäufe brachten CA Immo liquide Mittel in Höhe von 250 Mio. Euro ein. Sie sollen in die laufenden Projektentwicklungen und in Bestandskäufe reinvestiert werden.

Zurück zur Startseite