Invesco kauft Omega Park in München für Versorgungswerk

Invesco Real Estate hat ein Portfolio aus drei Büroimmobilien erworben. Darunter ist der Büropark Omega Park im Münchner Stadtteil Obersendling. Der Bürokomplex in der Baierbrunner Straße 21 – 29 besteht aus fünf einzelnen Gebäuden mit einer Gesamtfläche von 17.800 qm.

Der Münchner Projektentwickler Wöhr+Bauer hatte die Immobilien im vergangenen Jahr von einem Fonds der Deutsche Immobilienfonds Verwaltungsgesellschaft (DIV), heute Hannover Leasing, erworben. Die DIV hatte den Büropark 2001 für 105,9 Mio. D-Mark (54,15 Mio. Euro) als geschlossenen Fonds platziert.

Zusätzlich zu der Münchner Immobilie erwarb Invesco eine Multi-Tenant-Immobilie im Prager Geschäftsbezirk Karlin mit rund 11.500 qm Büro- und 1.000 qm Einzelhandelsfläche sowie 140 Stellplätzen. In Mailand kaufte Invesco ein Haus mit Büros, Einzelhandel und Wohnungen auf rund 8.500 qm Fläche in der Via Crocefisso 27 im Stadtzentrum.

Die Investitionen erfolgten für ein süddeutsches Versorgungswerk und hatten zusammengenommen ein Volumen von 140 Mio. Euro.

Zurück zur Startseite