Erste Investment AG von HTB soll mindestens 4% p.a. bringen

Das Fondshaus HTB, bislang auf geschlossene Zweitmarktfonds abonniert, startet den Vertrieb der ersten geschlossenen Investment-Aktiengesellschaft. Das Produkt heißt HTB Erste Immobilien Investment AG, ist ein reines Eigenkapitalprodukt, soll ein Fondsvolumen von 50 Mio. Euro erreichen und investiert sowohl in Zweitmarktanteile an geschlossenen Immobilienfonds als auch direkt in Immobilien. In Betracht kommen Objekte der Nutzungsarten Büro, Handel, Hotel und Logistik, sofern sie in Deutschland stehen.

Die Mindestbeteiligung bei dem Angebot liegt bei 1.000 Euro zuzüglich 6% Agio. Die Beteiligungen erfolgen in Form von Aktien. Den Anlegern prognostizieren die Bremer jährliche Dividenden von mindestens 4% bezogen auf ihre Einlage. Die Investment AG soll elf Jahre laufen, wobei es sowohl eine Verkürzungsoption um zwei Jahre als auch eine Verlängerungsoption um maximal 5 Jahre gibt. Die Ertragsprognose beläuft sich über die angenommene Laufzeit von elf Jahren auf 144% der Einlagen. Bei der Investment AG besteht keine Nachschussverpflichtung für die Anleger, erklärt HTB eine der Besonderheiten dieser neuen Produktgattung. Als Verwahrstelle für das Beteiligungsangebot ist die Caceis Bank im Einsatz.

Zurück zur Startseite