asucos Leistungsbilanz bleibt auch mit Anleihen ohne Makel

Das auf Zweitmarktanteile an geschlossenen Immobilienfonds konzentrierte Münchner Emissionshaus asuco hat für das Jahr 2017 gemessen in geleisteten Auszahlungen eine positive Leistungsbilanz aller seit 2010 vertriebenen Produkte vorgelegt. Das betrifft auch die seit 2016 vertriebenen Anteile an Namensschuldverschreibungen.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite