Kaiserslautern: Höhere Grundsteuer wegen Problemen beim FCK?

Weil der 1. FCK weniger Pacht zahlen will, diskutiert die Stadt, das fehlende Geld über die Grundsteuer reinzuholen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz
Der 1. FC Kaiserslautern (FCK) bildet das Schlusslicht in der Tabelle der zweiten Fußballbundesliga. Das dürfte dem einen oder anderen Lauterer egal sein, wäre da nicht die aktuelle Diskussion, dass die Stadt die Grundsteuer B erhöhen will, um dem abstiegsbedrohten Verein Pachtminderung für das Fritz-Walter-Stadion zu ermöglichen.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite