21st Real Estate ist erstes Proptech im ZIA

Das Start-up 21st Real Estate, dessen Softwareplattform den Kaufprozess von Immobilien digitalisiert, ist als erstes Proptech in den Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) aufgenommen worden. Dort wird das Unternehmen im Ausschuss Digitalisierung und in der Arbeitsgemeinschaft "Smart Data/Standardisierung und Verknüpfung von Big Data" mitwirken.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite