HTB: Sprecher Frank Ebner ist raus, René Trost neu drin

Die Geschäftsführung der HTB Hanseatische Fondshaus bleibt vierköpfig - nur sind die Köpfe nicht mehr ganz dieselben wie vorher. Der bisherige Sprecher der Geschäftsführung, Frank Ebner, hat das Unternehmen verlassen, wie es auf Anfrage der Immobilien Zeitung bestätigte. Dafür ist zum Jahreswechsel René Trost (45) an Bord gegangen. Marco Ambrosius, Christian Averbeck und Georg Heumann sind der HTB erhalten geblieben.

Trost besitzt einen Abschluss als Dipl.-Wirtschaftsingenieur und Dipl.-Bauingenieur. In den vergangenen fünf Jahren stand er als Leiter Immobilien- und Asset-Management bei Lohnbach Investment Partners, einem Tochterunternehmen von Grove International Partners, in Diensten und war dort also für die Betreuung des deutschlandweiten Immobilienportfolios zuständig. Davor wiederum war er dreizehn Jahre in leitenden Asset-Management-Funktionen bei Servicing Advisors Deutschland und Hudson Advisors Germany tätig. Für die HTB Hanseatische Fondshaus kümmert er sich nun federführend um die Bereiche Portfoliomanagement sowie An- und Verkauf von Real Assets.

Zurück zur Startseite