Larissa Lapschies betritt bei Inreal eine neue Welt

Larissa Lapschies.
Quelle: Inreal Technologies

Larissa Lapschies leitet seit dem 1. Februar 2018 bei Inreal Technologies aus Karlsruhe den Geschäftsbereich Office in der Dach-Region. Inreal entwickelt möglichst realitätsnahe 3D-Simulationen für Büro- und Wohnimmobilien. So sollen Projektentwickler und Bauträger sowie und Asset-Manager und deren Kunden in den Genuss virtueller Rundgänge
durch geplante Gebäude und Sanierungsobjekte kommen. Lapschies kümmert sich in ihrer neuen Rolle um den Bereich Bürogebäude. Sie firmiert als Associate Director.

Bisher war die Dame selbstständig; ihr Unternehmen - Essor Real Estate Advisory - hatte sich das Asset-Management für geförderte Wohnungsbauprojekte auf die Fahnen geschrieben. Außerdem war die 31-Jährige in den letzten zehn Jahren schon für Barings/Cornerstone, BNP Paribas Real Estate und RGM Facility Management unterwegs. Sie erlernte einst an der EBZ den Beruf der Immobilienkauffrau und bildete sich später an der ADI zur Immobilienökonomin weiter.

Zurück zur Startseite