Prinzing übernimmt Züblin Gebäudetechnik

Die Prinzing-Gruppe aus dem baden-württembergischen Salach hat rückwirkend zum Jahresbeginn 2017 das Erlanger Unternehmen Züblin Gebäudetechnik von Ed. Züblin erworben. Damit wird die ehemalige Züblin-Tochter in Prinzing Gebäudetechnik umbenannt.

"Nach dem Verkauf laufen die Geschäfte wie gewohnt weiter", betont Johannes Ellrich, der bisherige und auch künftige Geschäftsführer des Technikunternehmens. Für die Angestellten, Kunden und Lieferanten bedeute der Verkauf keine Veränderungen. Der Hauptsitz bleibt ebenfalls in Erlangen. Die Belegschaft besteht insgesamt aus etwa 120 Mitarbeitern. Sie sind u.a. in den technischen Gewerken Wärme, Kälte, Luft, Klima und Sanitär unterwegs und erbringen Leistungen aus der Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik sowie der Medienversorgung.

Zurück zur Startseite