Krankenhaus Groß-Umstadt wird für 120 Mio. Euro modernisiert

Die Kreisklinik Groß-Umstadt im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg will in den kommenden Jahren rund 120 Mio. Euro in die Modernisierung und Erweiterung ihrer Gebäude investieren. Für den ersten Bauabschnitt, der bis 2021 den Neubau eines Bettenhauses mit 268 Zweibett- und einigen Einbettzimmern sowie integrierten medizinischen Stationen vorsieht, hat das Land Hessen jetzt einen Zuschuss in Höhe von 40 Mio. Euro bewilligt. Das Gebäude soll anstelle eines ehemaligen Pflegeheims entstehen, das derzeit abgerissen wird. Träger des Krankenhauses ist ein Eigenbetrieb des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

Zurück zur Startseite