asuco platzierte 2017 mit Zweitmarktanleihe 83 Mio. Euro

Das auf Investments in Zweitmarktanteile an geschlossenen Immobilienfonds spezialisierte Emissionshaus asuco hat den Schwenk zu Beteiligungsangeboten in Form von Namensschuldverschreibungen offenbar erfolgreich gemeistert. Wie das Münchner Unternehmen heute mitteilte, wurden für verschiedene Tranchen der Namensschuldverschreibung ZweitmarktZins im vergangenen...

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite